Home niederösterreich-süd WT70

0 395

Fotoausstellung vom 4. April bis 6. Juni in der Galerie „Feuerbachl“ im Diagnosezentrum Neunkirchen.

Vernissage: Dienstag, 4. April, 19.30 Uhr

Biographie: Katharina Pecher, geboren 1986 in Neunkirchen, arbeitet seit 2011 als freischaffende Künstlerin. Durch ihre Ausbildung auf der Landesfachschule für Keramik und Ofenbau ist sie hauptsächlich auf Ton spezialisiert.
2013 hat sie die Liebe zur Fotografie entdeckt und ist seit dem auch in diesem Bereich tätig. Ihr Schwerpunkt liegt in der Tierfotografie, die sich durch die gemeinsame Arbeit mit ihrem Mann Herbert entwickelte.
Durch das Zusammenleben und Arbeiten mit unterschiedlichsten Tieren ergeben sich immer wieder unvergessliche Momente, die sie auf ihren Bildern festhält. Geduld & Liebe ist die Grundvoraussetzung für das Zusammenleben und Arbeiten mit Tieren.
Fotogalerie „Feuerbachl“:  DIAGNOSEZENTRUM  NEUNKIRCHEN
Schulgasse 5,  2620 Neunkirchen
Öffnungszeiten Galerie:  Mo bis Mi 8 – 11 und 13 – 16 Uhr sowie Do, Fr 8 – 12 Uhr
(an Feiertagen geschlossen)

0 434

Seit der Gründung der Fahrzeugtechnik-Werkstätte in Neunkirchen ist das Autohaus Koglbauer ständig gewachsen und mittlerweile weit über die Grenzen des Bezirkes als verlässlicher Vertragspartner für Hyundai und Mazda bekannt.
Firmenchef Markus Koglbauer: „Dieser Zubau ist ein großer Gewinn, denn es ist uns wichtig, immer am neuesten Stand der Technik zu sein. Daher haben wir uns entschieden, unsere Kapazitäten weiter auszubauen. Der Zubau der neuen Werkstätte von ca. 2.000 m2 umfasst eine Spenglerei/Lackiererei mit modernster Lackierkabine zur energiebewussten Wärmerückgewinnung, eine Autowaschanlage und ein 2-stöckiges Reifenlager. Dadurch können wir unser Angebot und unsere Serviceleistungen um vieles erweitern. Durch modernste Ausrüstung haben wir alle Möglichkeiten, um weiterhin beste und qualitativ hochwertigste Arbeit zu leisten.“
Die Eröffnung der neuen Werkstätte ist für Frühjahr 2017 geplant.
Mit viel Herz und Kompetenz führt Firmenchef Markus Koglbauer das Autohaus zum Erfolg. Egal ob Gebraucht- oder Neuwagen, im Autohaus Koglbauer sind Sie bestens beraten. Sie haben eine Frage zu einem bestimmten Modell, dessen Verfügbarkeit, zum Preis, zur Ausstattung oder zur Finanzierung, und, und, und, …?
Wie zB. über das Mazda3-Leasing ab E 89,-/Monat: Flexibel durch vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten und verlässlich durch gleichbleibende Ratenzahlungen ist das Mazda Finance Leasing der Weg zu Ihrem Wunschauto mit einem starken und verlässlichen Finanzpartner an Ihrer Seite.
Das Autohaus Koglbauer-Team informiert Sie gerne!

0 337

Eine Komödie von Roman Frankl & Michael Niavarani am 9. März 2017 im Stadttheater Wr. Neustadt

Die Amnesie-Komödie von Roman Frankl & Michael Niavarani geht nun als Erfolgsproduktion auf Österreich-Tour!
Koffer werden verwechselt, Gemälde vertauscht, und die Personen sind sich ihrer Identität auch nicht immer ganz sicher. Man zerkugelt sich in „RESET – Alles auf Anfang“ über das Schicksal eines von Gedächtnisverlust gezeichneten
Geschäftsmannes Herbert (Bernhard Murg) – ein Mann in den besten Jahren, dem die Ehefrau, die Geliebte, der beste Freund und der schwule Halbbruder zum jeweils eigenen Vorteil auf die Pelle rücken.


Darsteller: Stefano Bernardin, Hemma Clementi, Eva Maria Frank, Günther Lainer, Julian Loidl, Bernhard Murg, Andreas Wanasek
Autoren: Roman Frankl & Michael Niavarani
Regie: Bernhard Murg & Oliver Rosskopf
Produktion: Niavarani & Hoanzl GmbH

Vorstellung: Do., 9. März 2017, Stadttheater Wr. Neustadt, Herzog Leopoldstraße 17, Tel. 02622 – 29521


 

0 343

Die Hauptstadt Spaniens gehört zu den größten Metropolen Europas und ist seit Jahrhunderten politischer und kultureller Mittelpunkt Spaniens. Wir begeben uns nun auf eine Reise zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten in der Provinz Madrid.

Ungefähr 50 km von Madrid entfernt liegt das größte Renaissancegebäude der Welt. Das Kloster El Escorial. Dieses hat eine Gesamtfläche von 33.000 m², besitzt 14 Innenhöfe, 1000 Türen und 2000 Fenster. Ein Meisterstück, in dessen Inneren sich zahlreiche geschichtliche Geheimnisse befinden. In den 13 Kapellen sind königliche Statuengruppen zu bewundern. Im zweiten Stock befindet sich eine Bibliothek mit 45.000 Druckwerken aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Hier kommt man aus dem Staunen nicht heraus.
Wir steigen die Treppe hinab zur Krypta. Die Grabstätte der Könige. Bei einer kleinen Holztür bleiben wir stehen, denn hier dürfen nur Mönche Eintritt nehmen. Dahinter verbirgt sich ein fensterloses Gewölbe,die sog. „Faulkammer“. Nach jahrhunderterlanger Tradition werden hier die toten Herrscher 25 Jahre lang aufgebahrt, bis sie dann in ihre Särge umgebettet werden. Derzeit liegen hier 3 Tote, die Großmutter und die Eltern vom einstigen Monarchen Juan Carlos. Ein beeindruckender Moment!
Nach einem Bummel durch die Souvenirläden geht es weiter in die Kaiserstadt Toledo. Hier gibt es viele Sehenswürdigkeiten, fast wie ein Freiluftmuseum. Ein kulturelles Erbe von Kirchen, Festungen, Moscheen und Synagogen. Wir spazieren durch die engen Gassen, man könnte meinen, die Zeit ist stillgestanden.
Zum Ende unserer Reise besuchen wir Aranjuez, ein Unesco Weltkulturerbe. Der Königspalast zeigt, wie die Könige ihre Feste feierten. Wir besichtigen die Privatgemächer voller Prunk und den Schlosspark. Springbrunnen und Wasserläufe, alles in der mächtigsten Form.

Madrid – wir sind begeistert! Eine Stadt und ihre Umgebung – unbeschreiblich!

0 371

Sie sind leidenschaftlich und höchst subjektiv, schonungslos und zugleich allegorisch: die Meisterwerke Egon Schieles.

Zum Auftakt des Gedenkens an seinen 100. Todestag leitet die Albertina schon 2017 den Reigen der großen Jubiläumsausstellungen zu Schiele ein: 180 seiner schönsten und bedeutendsten Gouachen & Zeichnungen führen in ein künstlerisches Werk ein, das sein großes Thema in der existenziellen Einsamkeit des Menschen findet.
Egon Schiele ist nicht nur Mitbegründer des Expressionismus und neben Klimt eine der beiden Schlüsselfiguren der Wiener Jahrhundertwende, er ist vor allem der größte Zeichner des 20. Jahrhunderts. Zwölf Jahre nach der letzten großen Schiele-Ausstellung zeigt die Albertina das grafische Werk des Künstlers, das in seinem Schaffen als autonome Gattung einen spezifisch hohen Rang einnimmt.
Die Ausstellung in der Albertina veranschaulicht nicht nur die Dynamik der wechselnden Perspektiven – die Nähe und Ferne zu den Porträtierten, zum Aktmodell oder zum Landschaftsmotiv – in Schieles Zeichenprozess. Vielmehr wird der Versuch unternommen, die vielfältigen Inspirationsquellen des Künstlers aufzuzeigen, um einen neuen Zugang zur Entschlüsselung seines oft so rätselhaft-allegorischen Werks zu bekommen.
Albertinaplatz 1, 1010 Wien, www.albertina.at

0 332

Das sportliche Design des SEAT Ibiza bleibt unverkennbar, jetzt lässt es sich mit Color Packs für Interieur und Exterieur außerdem ganz nach Ihrem Geschmack individualisieren. Und die technischen Innovationen lassen sich nicht nur richtig gut bedienen – sie sehen auch genauso gut aus. Bei Seat Porsche Wr. Neustadt ist der Seat IBIZA mit Alufelgen und 5 Jahren Garantie ab sofort bestellbar und dies bereits zu € 9.990,-.
Der Aktionspreis beinhaltet € 500,- Finanzierungsbonus über die Porsche Bank und € 500,- Porsche Bank Versicherungsbonus.
Als Antrieb kommt ein 3-Zylinder-Ottomotor mit 75 PS zum Einsatz. Zu allem Fahrspaß, den der SEAT Ibiza macht, gehört natürlich auch die fortschrittliche Sicherheitsausstattung.

 

0 310

Zum zehnten Mal in Folge hat das Haus des Meeres einen neuerlichen Besucherrekord erzielt.
Mit 584.705 Besuchen im Jahr 2016 ist es dem Aqua Terra Zoo im Herzen Wiens gelungen, die Besucheranzahl in den letzten zehn Jahren mehr als zu verdoppeln – waren es 2007 doch „nur“ 258.294.
Damit rangiert das Haus des Meeres an Platz zwei in der Hitliste der privaten Sehenswürdigkeiten Wiens – gleich hinter dem Riesenrad. Dazu Franz Six, Stiftungsvorstand der gemeinnützigen Haus des Meeres Privatstiftung: „Unser „Allwetterzoo“ wurde über das ganze Jahr verteilt und unabhängig vom Wetter sehr gut besucht. Die Aussage, wir wären nur ein „Schlechtwetterprogramm“ wurde ad absurdum geführt. Ohne Zweifel gibt es bei uns – ähnlich wie bei Einkaufszentren – alles unter einem Dach. Durch die Vollklimatisierung unseres Hauses finden unsere Besucher im Sommer Abkühlung und im Winter angenehme, warme Temperaturen vor. Dazu laden die beiden Gastrobereiche und genügend andere Plätze, wie zum Beispiel der Kinosaal, zum Verweilen ein.“
Haus des Meeres, 1060 Wien, Fritz-Grünbaum-Platz 1, www.haus-des-meeres.at

0 311

 

Die Linienführung des neuen ŠKODA OCTAVIA ist kraftvoll gestrafft, vor allem an der Front. Die zwei benachbarten Scheinwerfer bilden das Vier-Augen-Gesicht mit kristallinem Look. Auf Wunsch strahlen sie in Voll-LED-Technologie. Die ganze Front wirkt kraftvoller, charaktervoller und breiter. Das Raumangebot des überarbeiteten ŠKODA OCTAVIA bleibt eines der größten in seiner Klasse. Alle Radio- und Navigationssysteme verfügen jetzt über kapazitive Displays im Glas-Design, die bereits auf leichte Berührungen reagieren.
Die fünf TSI und vier TDI, die das Motorenprogramm bilden, vereinen starke Leistung mit geringem Verbrauch.
Der neue ŠKODA OCTAVIA ist bereits bei ŠKODA PORSCHE Wr. Neustadt bestellbar. Ausführliche Informationen dazu erhalten Sie vom Markenleiter Andreas Helmreich und seinem Team.

0 396

Audi fährt bei den „Best Cars 2017“ zwei Gesamtsiege ein.
Der Audi A1 überzeugte bei der Leserwahl der Zeitschrift „auto motor und sport“ in der Kategorie „Kleinwagen“, der Audi A3 gewinnt in der „Kompaktklasse“. Die Preisverleihung der „auto motor und sport“ fand in diesem Jahr zum 41. Mal statt. Die Leserinnen und Leser der renommierten Fachzeitschrift wählten ihre Favoriten in elf Kategorien und unter 378 Modellen. 20,7 Prozent der Leser stimmten in der Kategorie „Kleinwagen“ für den Audi A1, mit 17,1 Prozent wählten sie in der „Kompaktklasse“ den Audi A3 an die Spitze. Den jeweils dritten Platz erhält in der Kategorie „Kompakte SUV/Geländewagen“ der Audi Q2. Ausführliche Infos erhalten Sie vom Audi-Verkaufsleiter Wolfgang Dissauer und seinem Team bei Porsche Wr. Neustadt.

0 296

1972
erfolgte die Gründung als Zweimann- Betrieb durch Lieselotte und Franz Mayerhofer in Wr. Neustadt mit Gebrauchtfahrzeugen auf der grünen Wiese. Nach einigen Jahren Gebrauchtfahrzeugverkauf wurde im Jahre

1979
die Vertretung für Honda Kraftfahrzeuge übernommen und ein neuer Standort in Neunkirchen eröffnet. (Personalstand 5 Mitarbeiter)
Durch guten Kundendienst und faire Behandlung der Kunden wurde der Standort bald zu klein. Auf der Suche nach mehr Kundennähe haben wir

1983
in Wr. Neustadt eine Halle gekauft. Dieses Gebäude wurde umgebaut.

1986
erfolgte dann die Eröffnung der heutigen Zentrale in Wr. Neustadt. Auch bekannten wir uns zu unserem Leitspruch, dem wir noch heute treu sind:
„Wir sind nicht die Größten – aber einer der Besten“ (Personalstand 12 Mitarbeiter)

1988
wurde der Neunkirchner Betrieb von der Rohrbacherstraße in den neu umgebauten Betrieb mit Standort Semmeringstraße 5 übersiedelt.

1992-2003
war KR Franz Mayerhofer Präsident des Clubs der österreichischen Honda-Händler.

1997
wurde der Betrieb von Ing. Christian Mayerhofer übernommen und die Zentrale in Wr. Neustadt erweitert.  (Personalstand 22 Mitarbeiter)
Wir haben uns zu einem der führenden Häuser für Zweiräder und Personenkraftwagen entwickelt. Besonderes Augenmerk legen wir auf die Ausbildung von Lehrlingen zu kompetenten Kfz-und Motorradfachkräften.

2003
erfolgte ein weiterer Umbau des Neunkirchner Betriebes auf ein zeitgemäßes, modernes Autohaus und die Übernahme einer für uns neuen Automarke FIAT. Der Personalstand des Unternehmens bestand zu dieser Zeit in beiden Betrieben aus 29 Mitarbeitern.

2005
wurde auch in Wr. Neustadt der Betrieb auf die neuesten FIAT CI gebracht und mit dem Verkauf der Marken FIAT und FIAT Transporter begonnen. Der Personalstand ist auf 30 Personen gewachsen.

2012
haben wir uns als Mobilitätpartner für Automobile, Transporter & Zweirad positioniert.  Unsere Firma, Ing. Christian Mayerhofer GmbH, verkaufte 2016 über 840 Einheiten.

Treu nach unserem Motto: „Wir sind nicht die Größten – aber einer der Besten“ werden wir auch in Zukunft bemüht sein, unsere aktuellen, sowie unsere zukünftigen Kunden zufrieden zu stellen.

Ein herzliches Dankeschön an unsere Mitarbeiter und Lieferanten.

SOCIAL

105FansLike
0Subscribers+1
1FollowersFollow