Home onlinenews Ausgesetzt in „ALASKA“

Ausgesetzt in „ALASKA“

0 394

Alaska ist eines der Traumziele jedes Abenteurers. Welche Eindrücke, Spannungsfelder und Risikobereitschaft man mit einem solchen Wildnis Trip eingeht, spürt man in Wahrheit erst an Ort und Stelle, wenn das Wasserflugzeug abhebt und man alleine in der Einsamkeit zurückbleibt. Auf Du und Du mit Natur und Tier, ohne menschlichem Leben, ohne Unterschlupf in einer Hütte oder sonstiger Hilfsmittel, beginnt das tägliche Leben bei „Null“. Im Vordergrund steht der organisatorische Aufbau eines Lagers, damit das Abenteuer nicht zum Horror wird sondern ein zeitloser Genuss, der einem vor Augen führt, mit welch minimaler Voraussetzung man am auch am nördlichen Ende der Welt, 200 km entfernt von jeglicher Zivilisation, überleben kann.

Die Brooks Range, nördlichster Gebirgszug vor dem Polareis, war Ausgangspunkt für dieses Abenteuer von 6 Donnersbachwaldern, die sich dafür 16 Tage aussetzen ließen.

Diese zweite große Bergkette Alaskas zieht sich entlang des 68. Breitengrades vom Beringmeer im Westen bis zur Beaufortsee im Nordosten oberhalb des Polarkreises über mehr als 10.000 km durch Alaska.

Der einzigartige Filmvortrag von Erwin Petz am Freitag, 18.03.2016 um 20 Uhr in der Volksschule Donnersbachwald.