Home Steiermark-Liezen WT295 In der Ruhe liegt (nicht nur) die Kraft!

In der Ruhe liegt (nicht nur) die Kraft!

0 23

Wer die Ruhe ins sich selbst nicht findet, braucht sie nirgends anders zu suchen – dies besagt ein sehr weiser Spruch, der gerade zur aktuellen Zeit besonders gut passt, wie ich finde. Als die Geduld irgendwann mal verteilt wurde, war ich selbst offensichtlich nicht anwesend. Es gibt viele Eigenschaften, mit denen ich an mir selbst recht zufrieden bin – Geduld gehört leider nicht dazu. Wenn es ruhig wird, werde ich eher unruhig.
In der „stillsten Zeit des Jahres“ (jetzt im Advent und rund um Weihnachten) entsteht bei vielen Menschen die alljährliche Hektik (nicht zuletzt schon fast eine „Krankheit unserer Gesellschaft“) – Weihnachtseinkäufe, Weihnachtsfeiern, alles dekorieren und Kekse backen, Adventmärkte besuchen – und Skifahren sollte man ja auch unbedingt schon mal gehen. Des Weiteren keimt das Bewusstsein auf, dass das Jahr sich bald dem Ende neigt und wir ja eigentlich heuer noch sooo viel erledigen wollten. Stress entsteht nahezu automatisch.
In vielen Stressmanagement-Seminaren wird gepredigt, dass wir uns den Stress immer selbst machen – bzw., dass wir den Umgang damit lernen können und durchaus positives daraus gewinnen können. Das sehe ich genauso und versuche mich in der „Kunst des Lassens“ – weglassen, loslassen – und in weiterer Folge auch zulassen (nämlich die angenehmen, wohltuenden Dinge).
Lassen Sie uns doch mal in Ruhe (!) überlegen, was uns wirklich gut tut, was uns entspannt, wobei wir achtsam mit uns selbst umgehen, was in uns für Wohlbefinden und Begeisterung sorgt. Dies mag für jeden Einzelnen etwas anderes sein – und das ist gut so – und dann gilt die Devise: MACHEN (ist wie wollen, nur krasser)!
Zeigen wir Mut – nämlich den Mut zur Lücke – und konzentrieren uns bewusst auf die schönen Dinge des Lebens. Dazu braucht es auch eine große Portion Eigenverantwortung und Entscheidungsfreude.
Weihnachten ist ja auch bekannt als das Fest der Freude – so bereiten wir uns selbst ein freudvolles, genüssliches Fest – mit allem was uns selbst (!) Spaß macht und uns begeistert – sodass kein Platz für Ungeduld, Stress und Hektik bleibt.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine wunderbare Zeit mit vielen entspannten Momenten und jeder Menge Freude im Herzen!

SIMILAR ARTICLES