Home Steiermark-Liezen WT290 Das Leben kann auch einfach sein!

Das Leben kann auch einfach sein!

0 87

Im dem man Dinge teilt, teilt man sein Leben. Schön langsam ist man über die Lebensform
nicht mehr geteilter Meinung. Jeder hat etwas, das er nicht braucht. Und jeder braucht etwas, das er nicht hat. Wer teilt, hat alles. Vor allem ein Gemeinschaftsdenken. Die Ära des Eigentums geht seinen Weg. Es hat immer geheißen, Besitz macht glücklich. Man arbeitet immer mehr. Um immer mehr zu verdienen. Um sich immer mehr leisten zu können. Um zu zeigen, dass man es im Leben zu etwas gebracht hat. Jedoch so war das einmal. Denn unsere Gesellschaft ist im Wandel. Heute geht es nicht mehr darum, möglichst viele Dinge anzuhäufen. Schon gar nicht solche, die man eigentlich gar nicht oder nur sehr selten nutzt. Auch wenn neue und bessere Produkte in immer kürzeren Abständen auf den Markt kommen: Man muss nicht alles haben. Ganz im Gegenteil: Weniger ist oft mehr! Diese Redewendung ist alt, aber Ihre Bedeutung hat immer mehr Sinn im Alltag. Wir erleben in der noch jungen Generation eine Verschiebung. Das Teilen, Tauschen und Schenken ist wieder im Kommen. Wenn es bereits den Kindern in den Familien vorgelebt wird, funktioniert das Bestens. Das Denken der Gesellschaft geht dahin, was man braucht kann man sich auch ausleihen. Und was man nicht mehr benötigt, verkauft, erschenkt oder tauscht man. Ganz nach dem Motto: Es gibt keine nutzlosen Sachen, sondern nur nützliche, die am falschen Ort sind. Also bei Menschen, die sie nicht brauchen. Bevor der Mensch das Geld erfunden hat, hat er getauscht. Und es wird sicher niemanden von uns geben, der sich noch nie etwas geborgt oder getauscht hat. Man teilt und tauscht heute nicht, weil man muss, sondern weil man will. Da viele von uns verstanden haben, das man nicht die vielen Produkte braucht, sondern nur ihren Nutzen. Das ist die Lebensform, die im kommen ist. Viele wollen kein Geld für etwas ausgeben, das man nicht garantiert langfristig und immer wieder nutzt. Es ist auch modern geworden, und man kann für wirklich wichtige Dinge, die man im Leben sich schwer verdient, sparen.Teilen ist also wichtig geworden, geteiltes Leben ist halb so schwer, geteilter Besitz ist nicht weniger wert. Jedoch geteilte Erfahrungen erweitern unseren Horizont. Also kann man sich das Leben etwas einfacher machen.