Home Steiermark-Liezen WT288 Rettungshundebrigade übte am Loser

Rettungshundebrigade übte am Loser

0 80

Zum Abschluss der Wintersaison lud Loser-Geschäftsführer Rudolf Huber die Österreichische Rettungshundebrigade (ÖRHB)/Staffel Ennstal auf den Loser. Die Hundeführer bekamen dabei reichlich Gelegenheit ihre Suchhunde an das Fahren mit dem Sessellift zu gewöhnen.
Die Österreichische Rettungshundebrigade (ÖRHB) übt jedes Jahr von Anfang Jänner bis Ende März an den Wochenenden am Stoderzinken.
Da ein möglichst kräfteschonender und rascher Transport der Hunde zur Einsatzstelle für den Erfolg einer Suche ausschlaggebend sein kann, werden die Hunde auch an das Fahren in Ski-Doos und in Anhängern sowie auf Pistenraupen gewöhnt. Auch der Transport und das Auf- und Abseilen der Tiere mit Hubschraubern gehört zur Ausbildung. Nur das Fahren mit einem Sessellift war bislang ein Manko. Am ersten Wochenende im April bekamen die ÖRHB-Suchhundeteams der Staffel Ennstal im Skigebiet Loser/Altaussee ausreichend Gelegenheit, den Transport mit dem Sessellift zu üben. Dabei konnten die Hundeführer die wunderschönen Aus- und Tiefblicke ins Ausseeland, auf den Dachsteingletscher und die Bergwelt des Salzkammergutes sowie hinab auf den tiefblauen Altausseerer See genießen.
Im Bergrestaurant „Loser Alm“ lud Ing. Rudolf Huber die Hundeführer zu einer kleinen Stärkung ein.