Home Steiermark-Liezen WT283 Vom Rachn geh‘

Vom Rachn geh‘

0 150

Wenn die „Wilde Jagd“ beginnt und Frau Percht sich um die Seelen der ungetauften, verstorbenen Kinder kümmert, wird es Zeit zu räuchern – so erzählt es die uralte Mythologie.

Die 12 Tage vom 24.12. – 5.01.ist die Zeit der Raunächte. Jede Nacht steht für einen Monat des kommenden Jahres. Früher wurden Haus, Hof und Stall mit dem „heiligen Rauch“ geräuchert (rachn geh´), um Mensch und Tier vor Krankheiten und Unglück zu bewahren. Neben Weihrauch werden traditionell auch die Kräuter Engelwurz, Beifuß, Salbei, Wacholder, Speik (geschützt!) geräuchert, die reinigend wirken. Am Schluss öffnet man die Tür und so soll von diesem Haus „nur Gutes herein und nur Gutes hinaus“ gehen.


Wertvolle Informationen, Räuchermischungen und Tipps rund um das Räuchern, erhalten Sie liebe Leser bei Frau Angelika Enhuber „Die Kräuterquelle“, Ardning, Tel.: 0664 / 3912175