Home Steiermark-Liezen WT283 Buchtipp: „Der Scheinheilige und die Hure“

Buchtipp: „Der Scheinheilige und die Hure“

0 165

von Frank Oder

Ein Kommissar, drei Morde und eine Anhalterin die sein Leben auf den Kopf stellt. In seinem 4. Buch und ersten Kriminalroman erzählt Frank Oder von der dunklen Seite der scheinbar biederen und doch so bigotten Gesellschaft.

Die Bezirksstadt Liezen, lange Zeit das „Gallische Dorf“ des Verbrechens,  wird aus heiterem Himmel heraus zu einem Zentrum der Rauschgiftszene und mit gleich drei scheußlichen Morden konfrontiert.

Ein anscheinend ehrenwerter Bürger ist tief in diesem Sumpf des Verbrechens verstrickt. Eine der Hauptfiguren, der Scheinheilige, wie er vom Autor genannt wird, kriecht unterwürfig nach oben und tritt ebenso brutal nach unten.

Dabei wird er selber, ohne es zu merken, von den Grazer Bossen der Unterwelt genauso billig benutzt, genauso wie er es selber mit  seinen Opfern anstellt.

Der schlaue Ermittler in diesen Fall, Kommissar Cleverbach ist zweifach gefordert. 

Erst die Täter fassen und dann vor den Traualtar. Ein erotisch romantischer und spannender  Kriminalroman für alle Freunde des Lesens.

Frank Oder hat sich mit seinem vierten Buch einen Wunschtraum erfüllt: „Ein Mann muss einen Baum pflanzen, ein Kind zeugen und einen Krimi schreiben.“