Home niederösterreich-süd WT65 THALHOF Festival 2016

THALHOF Festival 2016

0 253

10. August bis 4. September 2016

Bereits im vergangenen Jahr wurde von Anna Maria Krassnigg und Christian Mair, dem Leitungsteam des Wiener Labels Salon5, erstmals auch der THALHOF in Reichenau an der Rax programmiert und mit einem von Publikum und Medien gleichermaßen stark wahrgenommenen Festival aus darstellender Kunst, Wissenschaft und Dialog bespielt.

Motto: „Jenseits von Gut und Böse“

Vor dem Hintergrund einer sich radikal verändernden Wirklichkeit, die von den meisten wohl als beginnende Zeitenwende empfunden wird, beschäftigt sich der Salon5 auch am THALHOF 2016 auf vielfältige Weise mit der Frage nach den Begriffen „Gut“ und „Böse“. In Dostojewskijs „Der Idiot“ wird der „gute Mensch“ zum Auslöser und Katalysator tragikomischer Verwirrungen in einer sich neu ordnenden Welt. Mit „Power to Hurt“ werden Shakespeares Prototypen „des Bösen“ poetisch und musikalisch hinterfragt. In Erwin Riess’„Herr Grillparzer fasst sich ein Herz…“ hadert der berühmte Protagonist mit den dunklen Seiten Österreichs und seiner eigenen Seele. In „Die Braut oder Moderne Frauen“ wird nach Texten von Schnitzler und Jelinek lustvoll nach Klischees und Wertungen im liebenden Streit der Geschlechter geforscht.

Infos & Tickets:

Tel. 0676/5625502
www.salon5.at

Spielort:
Thalhof, Thalhofstraße 23,
2651 Reichenau an der Rax


Programmübersicht:

Der Idiot

Schauspiel nach F.J. Dostojewskijs, Roman

Vorpremiere: 10. August (19:00 Uhr)
Premiere: 25. August (18:30 Uhr)

Weitere Termine: 26.8., 27.8., 28.8., 31.8., 1.9., 2.9, 3.9., 4.9. (18:30 Uhr)


Power to Hurt

Musikalische Bühnenschau nach William Shakespeare

Premiere: 12. August (19:30 Uhr)
Weitere Termine: 13.8., 14.8. (19:30 Uhr)


Herr Grillparzer fasst sich ein Herz und fährt mit einem Donaudampfer ans Schwarze Meer

Ein Kammerspiel von Erwin Riess

Premiere: 15. August (16:00 Uhr)
Weitere Termine: 20.8. (16:00 Uhr), 21.8., 28.8., 3.9., 4.9. (15:00 Uhr)


Die Braut oder Moderne Frauen

Musiktheater mit Texten von Arthur Schnitzler und Elfriede Jelinek in Koproduktion mit isa, Joseph Haydn Institut für Kammermusik und Spezialensembles, Max Reinhardt Seminar und mdw

Premiere: 18. August (19:30 Uhr)
Weitere Termine: 19.8., 20.8., 21.8. (19:30 Uhr)


Kurzfilmpräsentation der Filmakademie Wien im Rahmen von isaScience

Am 22. August (20:30 Uhr, Einführung: 19:00 Uhr)


Es gibt mich nur im Spiegelbild

Bachmann | Jelinek – Szenisches Doppelportrait mit Maxi Blaha

Am 23. August (19:30 Uhr)


salon.gespräche

an ausgewählten Tagen mit Angelika Hager, Harald Haslmayr, Paulus Hochgatterer, Karin Kneissl, Konrad Paul Liessmann, Norbert Mayer, Johannes Meissl, Martin Thomas Pesl, Evelyne Polt-Heinzl, Erwin Riess, Franz Schuh

SIMILAR ARTICLES

0 323

0 312